IT 2.8.2 Computeranimation (ca. 14 Std.)

Aus MINT.lentner.net
Version vom 30. Oktober 2022, 13:31 Uhr von Wolfgang Lentner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht >>>: Lehrplan IT Lehrplan PLUS (mit Links)

Lehrplantext

Kompetenzerwartungen: Die Schülerinnen und Schüler ...

  • unterscheiden Einzelbild- und Vektoranimationen hinsichtlich ihrer informatischen Konzepte, um bei deren Erstellung geeignete Werkzeuge einzusetzen.
  • erstellen eine Folge von Einzelbildern, um mithilfe geeigneter Software digitale Daumenkinos zu erzeugen.
  • planen Bewegungsabläufe (z. B. springender Ball), um diese computergestützt in einem Animationsprogramm mithilfe von Schlüsselbildern zu erzeugen.
  • exportieren und konvertieren ihre Animationen je nach Verwendungszweck in geeignete Formate.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Bild-für-Bild-Animation (Daumenkino)
  • Vektoranimation: Tweeningverfahren, Schlüsselbilder, Storyboards, Dateiexport: Formate und Einsatzgebiete

Materialien

Handgezeichnete Zeichentrickfilme sind Daumenkinos: Das Dschungelbuch

Probier's mal mit Gemütlichkeit

Walt Disneys Film "Das Dschungelbuch" ist angeblich der letzte Film, der noch ganz ohne Computerunterstützung gedreht wurde. Für ruckelfreie Filme müssen dem Auge ca. 20 Bilder pro Sekunde vorgespielt werden, damit unser Auge die Zwischenräume "übersieht" und eine "Illusion von Bewegung" entsteht. Das alles kann man nur bewältigen, wenn man die "Wiederverwendbarkeit" der Bilder im Auge behält, wofür von Künstlern im Laufe der Filmgeschichte zahlreiche Tricks erdacht wurden. >>> Der Wikipediaeintrag zum Dschungelbuch

>>> Die Filmszene mit Mogli und Balu: Probier's mal mit Gemütlichkeit
Aufgabe: Achte bei der obigen Filmszene darauf, welche Wiederverwendbarkeiten benutzt wurden:

  • ... 0:40, den kippenden Stein,
  • ... die Kombination aus gleichbleibendem Hintergrundbild und animierten Figuren, v. a.
    • ... 2:30, beim Schrubbern (Figuren, Steine),
    • ... 3:00, die Kombination aus dem animierten Wasser im Fluss und dem statischem Drumherum (auf einmal bewegt sich eine lila Traube oder Blume, als Mogli daran stößt, das fällt richtig auf, weil sonst sich nichts bewegt),
    • ... kurz danach bewegt sich der Ast nicht, als Baghira drauf klettert,
  • ... die verschiedenen sich gegeneinander verschiebenden Ebenen des Urwaldes am Ende (das erzeugt die Illusion der Tiefe, weil sich beim Fahren verschieden entfernte Teile der Szenerie unterschiedlich schnell bewegen (denke an Autofahrt! - Vordergrund - Hintergrund)),

Diese Effizienz folgt zwar einem Sachzwang (in reiner Daumenkinotechnik könnte man sowas nie bewältigen), ist aber keine Schwäche! Im Gegenteil: Sie wird zur Kunst! Der Verzicht auf eine (realistische) überall bewegte Umgebung lenkt in einer ruhigen Umgebung die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche! Aufgabe: Warum ist der Filmausschnitt eigentlich so toll? Was ist Bewegung? Wir nehmen Bewegung scheinbar als Abfolge einzelner Bilder wahr, aber ist Bewegung in Wirklichkeit mehr? Ist Zeit continuierlich? Wir erzeugen die Illusion der Bewegung, indem wir eine Abfolge einzelner Bilder erzeugen (Daumenkino)! Dafür müssen im Prinzip keine PCs verwendet werden! Es tut auch ein Block Papier oder eine Filmkamera mit Einzelbild-Aufnahmemöglichkeit. Der PC hilft nur bei der einfachen Erzeugung der Einzelbilder (Frames).

Echte Daumenkinos sind ein super Einstieg

Natürlich kann man so keine Spielfilme drehen!

Daumenkinos mit Knetfiguren

Making of Shaun das Schaf

>>> https://www.wdrmaus.de/shaun/filme/makingof.php5

Um effektiv Einzelbilder zu erzeugen, kann man auch Knetfiguren 1000-fach fotografieren (stop motion)

Ralph deckt da in 20min den ganzen Lehrplan ab! ;-) Storyboard & Co

Yellow Submarine (Beatles)

Making of Shaun das Schaf

>>> Filmszene "Elenore Rigby"

Für den Film "Yellow Submarine" von den Beatles haben 300 Maler ein Jahr lang gearbeitet!

>>> Wikipediaeintrag des Films

Mit "PIVOT Animator" (Stickfigure manager) Daumenkinos erzeugen

PIVOT Animator

>>> Mit dem PIVOT Animator digitale Daumenkinos erzeugen